FAQ - Häufig gestellte Fragen

 

Hier finden Sie die meisten Fragen und Antworten die uns täglich erreichen, rund um Ihr Feuerwerk.


Wer kümmert sich um die Genehmigung?

 

Wenn Sie bei uns ein Feuerwerk buchen, kümmern wir uns um alle nötigen Behördengänge.

 
Was ist, wenn es regnet?
 
Die pyrotechnischen Gegenstände werden so wasserdicht eingepackt, so dass sie selbst Dauerregen ohne Probleme überstehen. Also egal ob Regen, Schneeregen oder Hagel das Feuerwerk kann problemlos durchgeführt werden. Unser Tipp: Regenschirme und Capes für die Gäste bereithalten.


Wie früh müssen wir das Feuerwerk buchen?
 
Ein Feuerwerk muss spätesten 14 Tage vorher von uns angemeldet werden. Daher ist es gut, wenn wir spätestens 4 Wochen im voraus die Buchung von Ihnen haben. Bedenken Sie jedoch, dass die Termine in den Sommermonaten sehr begehrt sind. Also sicheren Sie sich rechtzeitig Ihren Termin.


Was muss ich beachten, wenn ich selbst ein Feuerwerk abbrennen möchte?

Um ein Feuerwerk außerhalb von Silvester abbrennen zu dürfen, brauchen Sie eine Ausnahmegenehmigung (§ 24 (1) der 1. SprengV) für das Abbrennen von Feuerwerk der Klasse II. Den Antrag dafür bekommen Sie beim zuständigen Ordnungsamt. Die Gebühren für die Bearbeitung dieser „Kann"-Genehmigung betragen in der Regel zwischen 20 und 100 €.

 
Wie groß müssen die Sicherheitsabstände sein?

Für ein Feuerwerk der Klasse II reicht ein Schutzradius von ca. 30 m aus. Für Großfeuerwerk sind die Abstände in Abhängigkeit vom Kaliber und von der Steighöhe gestaffelt, für Bodenfeuerwerk gelten geringere Abstände.

 
In der Umgebung sollten sich keine brandempfindlichen Objekte wie z.B. reetgedeckte Häuser, Strohmieten oder trockene Getreidefelder befinden. Falls doch, sind besondere Schutzmaßnahmen erforderlich. Vereinbaren Sie bitte einen Ortstermin mit uns!

 
Muss die örtliche Feuerwehr in jedem Fall hinzugezogen werden?

Nein. Die Entscheidung trift das Ordnungsamt sowie der verantwortliche Pyrotechniker. Das hängt von den Gegebenheiten am Abbrennplatz ab. Bei einem Großfeuerwerk bietet die Feuerwehr zusätzliche Sicherheit für alle Beteiligten z.B. durch Sicherungsaufgaben, wobei sich die Einsatzkosten normalerweise in Grenzen halten.

 
Darf Feuerwerk zu jeder beliebigen Uhrzeit gezündet werden?

Nein. Im Winter muss ein Feuerwerk um 22.00 Uhr beendet sein. Während der mitteleuropäischen Sommerzeit (MESZ) dürfen Feuerwerke bis 22.30 Uhr abgebrannt werden. In den Monaten Mai, Juni, Juli wird diese Grenze auf 23.00 Uhr verschoben.